Gnocchi al Gorgonzola

Direkt zum Rezept Rezept bewerten
5 from 2 votes

Gnocchi al Gorgonzola ist kein Gericht für schwache Nerven. Dieses Gericht versucht erst gar nicht den Eindruck zu erwecken, es könnte kalorienarm sein. Nein, dieses Gericht ist die geballte Ladung Käse… und Fett. Aber hey, es ist Winter, die Zeit von Käsefondue und anderen Kalorienbomben. Warum also nicht auch in Form von Gnocchi al Gorgonzola?

Zugegeben, Gorgonzola ist nicht jedermanns Sache, wie Blauschimmelkäse per se nicht. In dieser wunderbar cremigen Sauce verliert er jedoch ein wenig von seiner Intensität und ist für mich der perfekte Begleiter zu Gnocchi. Wem es hingegen nicht intensiv genug sein kann, ersetze den Gorgonzola durch Roquefort.

Gnocchi al Gorgonzola bleibt für mich immer eng verbunden mit meinem ersten Semester des Studiums. Wir hatten in unserem Studentenwohnheim in jeder Wohnung eine kleine Schrankküche mit zwei kleinen Kochfeldern. Darauf haben wir eines Wochenendes für knapp ein Dutzend Kommilitonen Gnocchi al Gorgonzola gekocht. Das Ganze im Schichtbetrieb, da die ebenso klein gehaltenen Töpfe die gut 3kg Gnocchi nicht hätten fassen können. So kam jeder nach und nach mit seinem eigenen Teller an. Da Gnocchi aber zum Glück sehr schnell gar sind, hielten sich die Wartezeiten in Grenzen und wir haben alle satt bekommen.

Überhaupt ist das einer der großen Pluspunkte dieses Gerichtes – neben des Geschmacks natürlich: Es ist unfassbar schnell zubereitet. Insofern man natürlich nicht die Bestrebung hat, die Gnocchi selbst zu machen. Falls ihr dachtet, die Spaghetti Puttanesca seien schon schnell zubereitet, dann werdet ihr feststellen, dass Gnocchi al Gorgonzola noch mal deutlich schneller auf dem Tisch stehen. Insbesondere, da keine große Vorbereitung notwendig ist.

Und so gelingt es garantiert!

  • Da die Gnocchi ruck zuck gar sind, unbedingt mit der Sauce beginnen und diese kräftig aufkochen lassen.
  • Fürs schlechte Gewissen könnt ihr auch 2/3 Sahne und 1/3 Milch verwenden. Grundsätzlich aber nicht zu viel Flüssigkeit hinzugeben, da die Sauce sonst an Cremigkeit und Geschmack verliert.
  • Gnocchi al Gorgonzola lassen sich auch wunderbar mit Blattspinat ergänzen. Diesen einfach eine Minute blanchieren, gut abtropfen lassen und mit in die Sauce geben.

Gnocchi al Gorgonzola

5 from 2 votes
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 5 Min.
Kategorie Pasta
Portionen 2

Zutaten
  

  • 500 g Gnocchi
  • 250 g Gorgonzola
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • 50 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Butter in einem Topf schmelzen. Gorgonzola und Sahne hinzugeben hinzugeben und aufkochen. Dabei immer wieder mit einem Schneebesen verrühren, bis der Gorgonzola geschmolzen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der Zwischenzeit die Gnocchi nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten. Die Gnocchi sind in der Regel gar, wenn Sie an die Wasseroberfläche aufsteigen.
  • Gnocchi gut abtropfen lassen und mit der Sauce sowie eines Teils des Parmesans vermengen. In tiefen Tellern anrichten und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

2 thoughts on “Gnocchi al Gorgonzola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten