Gazpacho Andaluz

Direkt zum Rezept Rezept bewerten
5 von 1 Bewertung

Der Sommer neigt sich bereits dem Ende. Doch bevor er sich gänzlich verabschiedet, gibt es noch mal einen absoluten Klassiker, der nicht nur an heißen Sommertagen eine gute Figur macht. Die Rede ist von dieser wunderbar erfrischenden Gazpacho Andaluz. Besonders gut schmeckt die Gazpacho an heißen Sommerabenden auf dem Balkon, mit einem ofenfrischen Baguette und einem Glas Wein.

Wie der Name schon vermuten lässt, hat die Gazpacho Andaluz ihre Wurzeln im Süden der iberischen Halbinseln und ist bereits seit Jahrhunderten fester Bestandteil der andalusischen Küche. Basierend auf maurischen Einflüssen, entwickelte sich die Gazpacho so wie wir sie heute kennen erst mit der Einfuhr von Paprika und Tomaten aus Südamerika im 16. Jahrhundert.

Die Gazpacho ist ebenso leicht wie schnell zubereitet. So werden einfach sämtliche Zutaten in einen Topf gegeben und kalt mit Stabmixer oder in der Küchenmaschine püriert. Und fertig ist die Gazpacho, bei der es sich schlicht und einfach um eine kalt servierte Gemüsesuppe von ungekochtem Gemüse handelt. Das klingt auf den ersten Blick wohl weniger spannend, als es tatsächlich ist. Denn eine gute Gazpacho ist eine wahre Geschmacksexplosion und dazu noch erfrischend und sehr gesund.

So verwundert es nicht, dass eine Gazpacho nicht nur im Süden der iberischen Halbinsel, sondern auch in weiten Teilen Spaniens auf vielen Speisekarten in den Restaurants anzutreffen ist. Die Einlage wird dann gerne auf einem Tablett in vielen kleinen Schälchen zur Auswahl angeboten. Dabei hat jeder natürlich sein eigenes, wahres Originalrezept. Einigkeit besteht darin, dass in eine Gazpacho Paprika, Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl gehören. Bei allen weitern Zutaten scheiden sich die Geister und es ist wie immer auch Geschmackssache. Diese Variante mit Weißbrot, Gemüsebrühe und Sherryessig ist meine Lieblingsvariante, die über die Jahre und viele Versuche hinweg entstanden ist.

Und so gelingt es garantiert!

  • Für die Gazpacho unbedingt schöne vollreife und aromatische Tomaten verwenden oder alternativ zu qualitativ hochwertigen Dosentomaten greifen.
  • Über die Gemüsebrühe wird die Konsistenz der Gazpacho gesteuert. Wer die Gazpacho etwas breiiger mag, fängt mit etwas weniger Gemüsebrühe an und fügt diese nach und nach bis zur gewünschten Konsistenz zu. Besonders gut schmeckt die Gazpacho natürlich mit selbstgemachter Gemüsebrühe.
  • Je nach verwendeten Tomaten kann die fertig pürierte Gazpacho etwas blässlich wirken. Für eine etwas kräftigere Farbe einfach mit 1-2EL Tomatenmark nachhelfen. Wer es etwas pikanter mag, kann auch zu Paprikamark greifen.

Gazpacho Andaluz

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Kategorie Suppen & Eintöpfe
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 rote Paprika
  • 500 g sehr reife Strauchtomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Sherryessig
  • Salz
  • Pfeffer

für die Einlage

  • 4 EL fein gewürfelte Gurke
  • 4 EL fein gewürfelte Paprika
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Basilikum

Anleitungen
 

  • Salatgurke schälen, entkernen und grob würfeln. Paprika putzen, entkernen und grob würfeln. Tomaten putzen und vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob würfeln.
  • Sämtliche Zutaten zusammen mit der Gemüsebrühe, Olivenöl und Sherryessig in einem hohen Topf mit dem Stabmixer oder alternativ in der Küchenmaschine fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Gazpacho für mindestens drei Stunden kalt stellen und vor dem Servieren ggf. noch mal abschmecken.
  • Für die Knoblauchcroutons das Weißbrot entrinden, in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Croutons darin zusammen mit dem Knoblauch goldbraun braten.
  • Für die Gemüseeinlage etwas Gurke und Paprika entkernen und fein würfeln, sowie ein paar Basilikumblätter abzupfen.
  • Die Gazpacho Andaluz kalt servieren.

One thought on “Gazpacho Andaluz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten